Al-Arabisch Karaway (Kümmel) 250g

1.99 

Nicht vorrätig

Kategorien: ,

Beschreibung

Vegetative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kümmel ist eine sommergrüne, meist zweijährige krautige Pflanze und erreicht meist Wuchshöhen von 30 bis 80 Zentimeter, unter günstigen Bedingungen auch bis zu 120 Zentimeter. Die Pflanze besitzt einen gerieften, kahlen Stängel und entwickelt eine rübenartige Wurzel (Pfahlwurzel). Der kahle Stängel ist mehrfach und sparrig verzweigt.[1]

Die kreuzgegen- oder gegenständigen und gestielten Laubblätter sind zwei- bis dreifach gefiedert[1] und im Umriss länglich. Die Teilblätter letzter Ordnung sind fiederteilig mit fein zugespitzten Zähnen und Spitzen.[2] Ihre Blattabschnitten sind bei einer Breite von höchstens einem Millimeter linealisch.[1] Die untersten Fiederpaare zweiter Ordnung sind deutlich abgerückt und kreuzweise gestellt.[1] Die meisten Stängelblätter besitzen eine Scheide mit nebenblattartigen Fiederpaaren.[3]

Doppeldoldiger Blütenstand (Aufsicht)

Generative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Blütezeit erstreckt sich von Mai bis Juli.[3] Die gestielten und achsel- und endständigen Doppeldolden besitzen 6 bis 12 gerippte Strahlen.[1][4] Unter den Dolden können einzelne, linealische Deckblätter vorhanden sein, die Hüllen fehlen aber meist. Es können bei den Döldchen auch Hüllchenblätter ausgebildet sein.[2] Die meistens zwittrige, fünfzählige und protandrische, gestielte Blüte mit (einfacher) Blütenhülle, ist weiß bis rosafarben oder rötlich.[2] Der Kelch fehlt meistens oder ist zu minimalen Zähnchen reduziert und die verkehrt-eiförmigen Petalen sind an der mittleren Spitze, Zipfel meist eingebogen. Es sind fünf freie Staubblätter vorhanden. Der zweikammerige Fruchtknoten ist unterständig mit zwei kurzen und ausgebogenen Griffeln die auf einem fleischigen, kissenförmigen Stylopodium (Diskus) sitzen.

Die Samenreife beginnt im Juni bis August.[3][2] Die kahle, rippige Spaltfrucht (eine Scheinfrucht), Doppelachäne genannt, ist bei einer Länge von 3 bis 7 Millimeter und einer Breite von 0,7 bis 1,2 Millimeter ellipsoid und zerfällt in zwei einsamige Einzelfrüchte (Merikarpien) die an einem Karpophor hängen. Die leicht sichelförmig gebogenen und an beiden Enden leicht spitzen[4] deutlich gerippten[1] Einzelfrüchte sind dunkelbraun und hellbraun, gelblich gefärbt. Den Früchten haften meist noch Griffelreste an. Die volkstümlich „Kümmelsamen“ genannten Einzelfrüchte besitzen einen charakteristischen Duft, wenn sie zerrieben werden.[5]

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 20 oder 22.[6]

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.250 kg